Schreibblockaden meistern

Das leere Blatt

Wir Menschen erzählen einander unentwegt Geschichten. Das ist unsere Natur. Wie kann es dann sein, dass wir vor einem leeren Blatt sitzen und in wachsender Panik davor erstarren wie das Kaninchen vor der Schlange?

Ich muss gestehen, dass ich nicht an die Schreibblockade glaube, jedenfalls nicht als schicksalsschwere Selbstdiagnose. Woran ich glaube, das sind Selbstzweifel und Müdigkeit, Ablenkung – und Mangel an Informationen in dem Moment, in dem ich sie benötige. „Schreibblockaden meistern“ weiterlesen