Strenge Rechnung

Fortsetzung folgt. „Strenge Rechnung“, der zweite Wienkrimi von Stefan Peters, ist da.

Nach dem Krimidebüt „Erstbezug“ gerät der Sozialberater Michael Bogner an seinen zweiten Fall.  Sein Job führt ihn mitten hinein in eine Welt dubioser  Arbeitsmarktprojekte, europäischer Fördergelder und habgieriger, kaltblütiger Unternehmer.

Von einem Tag auf den anderen gelten an Bogners Arbeitsplatz, einem Jobtrainingscenter, neue und in seinen Augen absurde Spielregeln. Diese Anordnung stellt sich bald als Eckpfeiler eines raffinierten Betrugssystems im europäischen Maßstab heraus, das vier Bonzen der Beratungsbranche das große Geld bringen soll. Doch dann scheidet der Erste aus. Gut möglich, dass bei seinem Selbstmord jemand nachgeholfen hat …

Mit viel Wiener Lokalkolorit hat Stefan Peters in „Strenge Rechnung“ eine beängstigende Maschinerie entworfen, wie sie in der Realität längst existieren könnte.

Strenge Rechnung |Roman | Picus Verlag

ISBN: 978-3-7117-2063-4
288 Seiten, Paperback, auch als E-Book erhältlich, €18,00 inkl. MwSt.

Teilen auf

Der Autor

Stefan Peters, geboren 1967 in Wien

Studium der Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien, Journalist bei Tageszeitungen und Magazinen, dem ORF-Radio und Privat-TV, letzteres an der Schwelle vom Piratensender zum Offiziellen.

Heute erledigt er Cowboyjobs als Kameramann für Spielfilm, Werbung und internationale Events. Dazu berät er als Coach und lehrt als Trainer mit Fokus auf Anliegen der Kreativwirtschaft.

Sein erster Bogner-Krimi Erstbezug schaffte es 2017 auf Anhieb auf die Shortlist für den Leo Perutz-Preis der Stadt Wien, im Herbst 2018 folgte die Fortsetzung Strenge Rechnung.

Stefan Peters lebt und arbeitet am liebsten in Wien.

Teilen auf

Kontakt