Doppelter Erstbezug

Anfang März 2017 hat Dominik Weiser eine ehemalige Vorstadt-Tschumsn nach einer behutsamen Runderneuerung wiedereröffnet. „Ein Affe“ heißt das Lokal in der Schwendergasse im 15. Hieb  und wurde prompt von Florian Holzer Im „Falter“ zum Espresso-Weltkulturerbe geadelt.

Zweieinhalb Wochen danach bespielte der Picus-Verlag das „Ein Affe“ erstmalig mit Literatur, als Verlagschef Alexander Potyka „Erstbezug“, das Krimidebut von Stefan Peters vorstellte.

Vor vollem Haus und heftig akklamiert las der Literat aus seinem Buch, das mit viel Lokalkolorit und einem unverbrauchten Leider-Ja-Helden rund um die Schwendergasse spielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*