Geschichten (er-)finden

Was treibt eine Story an?

Will ich eine Geschichte erzählen, dann brauche ich einen Motor, der sie vorantreibt. Das kann ein freundlicher Antreiber sein, wie etwa unsterbliche Liebe, die Sehnsucht nach Frieden und Allgemeinwohl oder einfach nur grenzenlose Neugier. Mindestens ebenso kraftvoll ziehen die niederen Gefühle durch die Story – Neid, Gier, Hass und Rache. Genauso gut eignen sich simple Grundbedürfnisse wie Sicherheit und Hunger. „Geschichten (er-)finden“ weiterlesen

Schreibblockaden meistern

Das leere Blatt

Wir Menschen erzählen einander unentwegt Geschichten. Das ist unsere Natur. Wie kann es dann sein, dass wir vor einem leeren Blatt sitzen und in wachsender Panik davor erstarren wie das Kaninchen vor der Schlange?

Ich muss gestehen, dass ich nicht an die Schreibblockade glaube, jedenfalls nicht als schicksalsschwere Selbstdiagnose. Woran ich glaube, das sind Selbstzweifel und Müdigkeit, Ablenkung – und Mangel an Informationen in dem Moment, in dem ich sie benötige. „Schreibblockaden meistern“ weiterlesen

Strenge Rechnung in Wiener Büchereien

Ab sofort ist nach Erstbezug auch der zweite Wien-Krimi mit Michael Bogner in der Hauptrolle, Strenge Rechnung, in zwanzig Büchereien der Stadt Wien entlehnbar.

Dazu ein Auszug aus der Buchbesprechung der Bibliothek:

„Kenntnisreich und mit viel Raffinesse beschreibt Stefan Peters ein Milieu, das nicht gerade zum Standardrepertoire der Kriminalliteratur zählt. ‚Strenge Rechnung‘ ist ein fesselnder Roman über kriminelle Energien und illegale Machenschaften mit gut gezeichneten Charakteren und viel Wiener Lokalkolorit. Im Interview kündigt der Autor bereits sein drittes Buch an, diesmal keinen Kriminalroman. Wir dürfen gespannt sein.“

Strenge Rechnung ist in diesen Filialen entlehnbar.

Herbstauftakt 2018

Am 20. September lud der Picus-Verlag zum Herbstauftakt ins TAG Theater an der Gumpendorfer Straße. Vor vollem Haus lasen die AutorInnen des Herbstprogramms 2018.